Drucken
Kategorie: BZV Südbaden
Zugriffe: 5789

2-Ländertreffen Kehlkopfoperierte Schweiz und Südbaden

Dieses Jahr führte unser 2-Ländertreffen mit unseren Schweizer Freunden ins Montafon in Vorarlberg.

 

Mit Hallo und Grüezi fand der Begrüßungscocktail im Hotel Zimba in Schruns, unserer Unterkunft, statt. Danach wurden wir mit einem 7-Gänge-Menü verwöhnt und anschließender Live Musik mit dem Duo Alpenstern. Der 2. Tag begann recht kurvenreich auf der Silvretta-Hochalpenstraße bis 2035 m Höhe. Fantastische Ausblicke auf die imposante Bergwelt begleiteten unsere Fahrt. Die 34 Kehren bewältigte unser Busfahrer Stefan gewohnt mit Bravour. Ein Spaziergang über die Staumauer vom Silvretta-Stausee auf der Bielerhöhe wurde mit eindrucksvollen Aussichten belohnt. Weiter ging die Fahrt über Galtür, ein Schneelawinengefährtes Gebiet, welches über hohe Steinbarrieren als Schutzmauer verfügte, die zur Sicherheit des Dorfes dienten. Sodann an Ischgl vorbei, nach einer kurzen Kaffee-pause in Landeck-Tirol hinauf auf den Arlberg durch Vorarlberg zurück in unsere Unterkunft. Spezialitäten am Abend am österreichischen Buffet rundeten den schön gestalteten Tag ab.

 

Am 3. Tag ging es in aller Frühe ins Silbertal, mit der Kristbergbahn hoch in den Berggasthof Kristberg zum Frühstücken. Anschließend besuchten wir die auf gleicher Höhe, St. Agatha Kapelle und erlebten einen Vortrag in der sagenumwobenen Bergknappenkapelle mit Adolf Zudrell, welcher uns in der Festtagstracht der Bergmänner empfing und uns interessante Geschichten über den Bergbau in diesem Gebiet erzählte. Gekonnt spielte er auf einer Flöte und Klarinette ohne Ventile. Für Staunen sorgte, dass er sogar blasend mit seiner Nase auf der Klarinette ein Lied zum Besten gab. Anschließend wanderte der größte Teil unserer Gruppe zu Fuß in Richtung Schruns. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung, und viele nutzten die Gelegenheit mit der Gondel zum Hochjoch bis auf 1885 m hoch zu fahren. Am Abend überraschte der Partissier Hannes vom Hotel Zimba mit süßen Köstlichkeiten. Ein reichhaltiges Angebot von Petitflowers bis hin zu einem Schokoladenbrunnen, Eis und vieles mehr, ließen keine Wünsche offen.

 

Am 4. Tag führte unsere Fahrt ins Große Walsertal über Bludenz, Bludesch, Thüringen, dem Thüringer Berg bis zur Propstei St. Gerold, die auch zum bekannten Kloster Einsiedeln gehört. Nach einer eindrucksvollen Besichtigung der Gebäude und dem schön angelegten Klostergarten ging es weiter durch den Bregenzer Wald, der durch die landschaftliche Vielfalt, imposante Gipfel romantische Flusstäler verborgene Bergseen und schöne Aussichtspunkte führte. Bei einem Aufenthalt in Dornbirn konnte die rk. St. Martinskirche besichtigt werden, die über die größte Orgel Vorarlbergs mit 72 Register verfügt. Die Rückreise über Feldkirch zu unserem Hotel beschloss diese Rundreise. Das letzte gemeinsame Abendessen begann mit einem Apero und Dank an die excellente Organisation von Frau Helen Knecht und Herrn Stefan Burri. Mit Tanzen und angeregter Unterhaltung in gemütlicher Atmosphäre ging unser gemeinsamer Ausflug zu Ende, mit der Hoffnung auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Zurück zur Übersicht